Chronik Königspaare Prinzen Ehrendamen Fahnenchronik Medaillenchronik

 

Die Fahnen und Fahnengruppen der Schützengesellschaft Meinerzhagen

 

Während der geschichtlichen Entwicklung der Schützengesellschaft Meinerzhagen kamen und gingen viele Fahnen deren genaue Geschichte nicht dokumentiert wurde .Sie wurden  in wirren Kriegsjahren bei Plünderungen zerstört, vernichtet oder  gestohlen. Manche Fahnen mussten aus „Altersgründen abdanken“. Die älteste noch existierende  Fahne stammt aus dem Jahr 1834 und wird  in der Stadthalle Meinerzhagen ausgestellt.

 

Heute sind es drei Fahnen  die dem jeweiligen Schützenzug vorangetragen werden  und somit gibt es in der heutigen Schützengesellschaft drei Fahnengruppen. Die Fahnengruppe besteht aus Fahnenoffizier, Fahnenjunker und zwei Fahnenbegleiter. Traditionell werden die  Fahnen zum Schützenfestauftakt am Samstagnachmittag bei einem feierlichen Festakt aus der Jesus Christuskirche abgeholt. In der „schützenfestfreien“ Zeit treffen sich die Schützen rund um die drei Fahnengruppen in geselliger Runde, traditionsgemäß an jedem ersten Montag eines Monats, zu ihrem „Fahnenstammtisch“ in der Gaststätte  „Rose“. Dort wird zwanglos „geklönt“ aber auch über „Schützenfest Themen“ gefachsimpelt. Nicht zuletzt aber wird dort auch das „Fahnenwasser“ verköstigt, ein Wermutschnaps,  dessen Namensgebung auf diesen Stammtisch zurückgeht

 

 

 

 

 

Die Fahnengruppe der Schützengesellschaft  Meinerzhagen im Jahr 2014
     
Die Fahnen der Schützengesellschaft  Meinerzhagen im Jahr 2012
1. Fahne 2. Fahne 3.Fahne
 

 

Die Fahnen der Schützengesellschaft  Meinerzhagen im Jahr 2012

Die Fahne des ersten Zuges

Fahnenweihe durch Landrat Hesse 1958

 

Die Fahne des zweiten Zuges

 

Fahnenweihe durch  Landrat Aloys Steppuhn zum Schützenfest 2000

 

 

Die Fahne des dritten Zuges

 

Fahnenweihe durch  Landrat Dr. Walter  Hostert  zum Jubiläumsfest 1982